Show Menu
Cheatography

DBI_Redis_BasicCommands Cheat Sheet by

basic cmds for redis nosql-db

SET

SET <key> <value> [EX|FX|NX|XX]
Sowie der Schlüssel als auch der Wert bilden je eine beliebige Zeiche­nkette. Sind Leerze­ichen enthalten, müssen Hochkomma verwendet werden, wobei nicht zwischen " und ' unters­chieden wird.
EX -> Anzahl der Sekunden die der Datensatz (DS) erhalten bleibt
PX -> Anzahl der Millis­ekunden die der DS erhalten bleibt
NX -> Setzt DS nur, wenn der Schlüssel noch nicht existiert
XX -> Setzt DS nur, wenn der Schlüssel schon existiert

GET

GET <key>
Der Schlüssel ist wieder eine beliebige Zeiche­nkette, kann dieser nicht gefunden werden, wird die spezielle Kette 'nil' zurück­geg­eben.

EXISTS

EXISTS <key>
Überprüft, ob der angegebene Schlüssel in der DB vorhanden ist.
Gibt 1 für WAHR und 0 für FALSCH zurück.

Hash

HSET <ha­shn­ame> <ke­y> <va­lue>
HGETALL <ha­shn­ame>
HMSET <ha­shn­ame> <ke­y> <va­lue> <ke­y> <va­lue> [<k­ey> <va­lue> ...]
HGET <ha­shn­ame> <ke­y>
HINCRBY <ha­shs­et> <ke­y> <co­unt>
HDEL <ha­shs­et> <ke­y>
HDECRBY <ha­shs­et> <ke­y> <co­unt>

Schlüssel und Wert sind beide Zeiche­nke­tten.
 

DEL

DEL <key>
Ähnlich wie EXISTS, nur dass dabei der DS gelöscht wird, wenn er gefunden wird.
Rückga­bewerte sind dieselben.

INCR | INCRBY

INCR <key>
INCRBY <key> <count>
Erhöht den Wert des Schlüssels um eins, oder im Fall von INCRBY um die beigefügte Zahl.
Ist der Wert keine ganzza­hlige Zahl, wird ein Fehler ausgeg­eben.
Existiert der Schlüssel noch nicht, wird er neu erstellt. Bei INCR wäre der Wert dann automa­tisch 1.
8ung: Stellt eine atomic operation dar -> thread­-safe

Lists

RPUSH <ke­y> <va­lue> [<v­alu­e> ...]
LPUSH <ke­y> <va­lue> [<v­alu­e> ...]
LLEN <ke­y>
LRANGE <ke­y> <st­art> <en­d>
LPOP <ke­y>
RPOP <ke­y>

RPUSH fügt den Wert (od. die Werte) am Ende der Liste ein.
LPUSH fügt den Wert (od. die Werte) am Anfang der Liste ein.
LLEN gibt die Länge der Liste zurück. (Anzahl der Werte)
LRANGE gibt alle Werte zwischen <st­art> und <en­d> zurück. <en­d> kann auch -1 und -2 sein, wobei -1 für das Ende der Liste und -2 für den vorletzten Eintrag in der Liste steht.
LPOP entfernt den ersten Eintrag der Liste und gibt dessen Wert zurück.
RPOP entfernt den letzten Eintrag der Liste und gibt dessen Wert zurück.
 

EXPIRE | TTL | PEXPIRE | PTTL

EXPIRE <key> <seconds>
TTL <key>
EXPIRE setzt die Sekunden, die eine Schlüssel existieren darf, läuft die Zeit ab, wird er (der gesamte DS) gelöscht.
TTL gibt die Sekunden zurück, welche ein Schlüssel noch existiert, oder -1 falls er kein "­Abl­auf­dat­um" besitzt, oder -2 falls der Schlüssel nicht existiert.
PEXPIRE und PTTL haben die selbe Funkti­ona­lität, nur mit Millis­eku­nden.

PERSIST

PERSIST <key>
Entfernt das Ablauf­datum für einen DS.

Set

SADD <ke­y> <va­lue> [<v­alu­e> ...]
SREM <ke­y> <va­lue>
SISMEMBER <ke­y> <va­lue>
SMEMBERS <ke­y>
SUNION <ke­y> <ke­y>
SPOP <ke­y> <co­unt>

Werte können nur einmal vorkommen.
SISMEMBER gibt 1 zurück, wenn der Wert enthalten ist und 0 wenn nicht.
SMEMBERS gibt alle Elemente des Sets zurück.
SUNION kombiniert zwei Sets und gibt deren Elemente zusammen zurück.
SPOP eliminiert <co­unt> Elemente vom Set und gibt diese zurück.

Sorted Set

Ähnlich wie Set
statt SADD <ke­y> <va­lue> -> ZADD <ke­y> <sc­ore> <va­lue>
Mittels Score wird das Set geordnet.
               

Help Us Go Positive!

We offset our carbon usage with Ecologi. Click the link below to help us!

We offset our carbon footprint via Ecologi
 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

          Contentful Migration Cheat Sheet

          More Cheat Sheets by deudaz15