Show Menu
Cheatography

Clinical Document Architecture (CDA) Cheat Sheet by [deleted]

Clinical Document Architecture

Allgemein

Standard für Erstellung klinischer Dokumente
Aus Reference Inform­ation Model (RIM) abgeleitet
CDA ist eigenes R-MIM aus RIM

Proble­matik

Viele klinische Dokumente unters­chi­edl­ichster Strukt­uri­erung und Formal­isi­erung für die Behand­lun­gsd­oku­men­tation, meist freite­xtliche Formul­ier­ungen (narra­tiver Text)
Versch­iedene Inhalt­str­ukturen auch für gleiche Inhalte
Dadurch: bedingte Les- und Vergle­ich­barkeit
Auch uneinh­eit­liche Inhalte in einric­htu­ngs­übe­rgr­eif­enden elektr­oni­schen Patien­ten­akten (EPA)

Ziele

Unters­tützung versor­gun­gso­rie­nti­erten Austausch/ gemeinsame Nutzung von elektr­oni­schen Inform­ationen
Standa­rdi­siertes Format für klinische Dokumente auf Basis standa­rdi­sierter Auszei­chn­ung­ssp­rache (XML)
Unters­tützung Intero­per­abi­lität zwischen Inform­ati­ons­sys­teme, Weiter­nutzung der empfan­genen Inform­ationen
Lokale Speich­erung ggfs. ebenso in CDA
Einhei­tliche Vorgeh­ens­str­ate­gie­/Me­tho­dologie zur Spezif­ikation klinischer Dokume­nte­nin­halte

Struktur

Header
Body
Technische Elemente für Validi­erung Dokument (CDA-V­ersion, Schema­-Lo­cation, Zeiche­nsatz)
Unstru­ktu­riert: BLOBs (Ninary Large Object)
Header Attribute: Angabe zu Dokument selbst, z.B. eindeutige ID, Typ, Erstel­lun­gsd­atum, Datens­chu­tzn­iveau
Level 1: Text in freite­xtlich benannten Abschn­itten (gute Lesbar­keit, schlechte Weiter­ver­wen­dba­rkeit)
Partic­ipants: Angaben zu handelnden und beteiligte Personen und Patient für den Dokument erstellt wurde, Instit­utionen und Geräte (alle beteiligte Akteure)
Level 2: Text in mit Codes benannten Abschn­itten: Codes typisieren die Benenn­ungen der Abschnitte (besser Comput­er-­lesbar)
Relati­ons­hips: Angaben zu Beziehugen z.B. zum Hauptd­oku­ment, zu vorang­ega­ngenen Anordn­ungen
Level 3: Text in mit Codes benannten Abschn­itten & formale Untera­bsc­hnitte aus dem RIM sog. Entry (Forma­lis­ierung wichtiger Aspekte aus Textbe­reich, erlauben Comput­erl­esb­arkeit und rechne­rba­sierte Auswer­tung)
Header immer gleich bei allen CDA-Do­kum­enten, erlaubt Angabe von Meta-Daten und Kontex­tin­for­mat­ionen innerhalb Dokument selbst.

Body

Body besteht aus mehreren Abschn­itten
Jeder Abschnitt hat einen Titel und Text-Block
Abschnitte können mit Codes formal­isiert und typisiert werden (seman­tische Verein­barung über Code-S­ysteme notwendig)
Weitere formale Differ­enz­ierung mit Entrys möglich, Kennze­ichnung mit Tags im Freitext (Verkn­üpfung Entry und Freitext)
Externe Dokume­nte­/Ve­rweise sind möglich
               

Help Us Go Positive!

We offset our carbon usage with Ecologi. Click the link below to help us!

We offset our carbon footprint via Ecologi
 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

          More Cheat Sheets by [deleted]