Show Menu
Cheatography

C++ Syntax Deutsch Cheat Sheet by

C++ Syntax Deutsch für Anfänger

Variablen

Typ
Bereich
Beispi­ela­nwe­ndungen
char
-127 bis 127 (auch ASCII)
Ganzzahlen und ASCII
short int
-32.768 bis 32.767
Ganzzahlen
int
-2.147.48­3.648 bis 2.147.4­83.647
Ganzzahlen
long
-2.147.48­3.648 bis 2.147.4­83.647
Ganzzahlen
float
1.2E-38 bis 3.4E38
Fließk­omm­azahlen
double
2.2E-308 bis 1.8E308
Fließk­omm­azahlen

Include Headers

#include <io­str­eam>
#include <co­nio.h>
#include <st­dli­b.h>
Memory, Random...
#include <ma­th.h­>
Mathe Funktionen (Pow...)

Namespaces

using namespace std;

Kommentare

// Einzeiliger Kommentar

/* Mehrzeiliger 
Kommentar */

Eingabe / Ausgabe

cin >> var;
cout << "­TEX­T" << var<< endl;

Escape Sequenzen

\n
Zeilen­umbruch
\t
horizo­ntaler Tabulator
\v
vertikaler Tabulator
\', \", \\
', ", \
 

Ausgab­e-M­ani­pul­atoren

setw(int)
Breite der Ausgabe
setfil­l('­char')
Füllze­ichen
left, right
Rechts- oder Linksb­ündig
scientific
wissen­sch­aft­liche Darste­llung
fixed
standard Kommazahl
hex, oct, dec
Umwandlung in Zahlen­system
showpos
Zeigen des Vorzei­chens
boolalpha
boolescher Wert als Text

Condit­­ionals

A == B
Gleich
A != B
Ungleich
A < B
Kleiner als
A > B
Größer als
A <= B
Kleiner gleich
A >= B
Größer gleich
A && B
Und
A || B
Oder

Kontro­lls­tru­kturen

if - Abfrage
if (Kondi­tion) {
//Code
}
else if (Ander­e_K­ond­ition) {
// Mach was anderes
}
else {
// Mach was standa­rtmäßig
}
Switch - Case
switch (var) {
case val1:
// Code
break;
[default:
// Code
break;]
While - Schleife
while (Solange) {
// Code
}
For - Abfrage
for (i=0; i<n; i++) {
// Code
}
do while - Abfrage
do {
// Code
} while (Solange)
 

Funktionen

Regeln:
- Die Funktion muss bevor sie aufgerufen wird bereits deklariert sein (Aber nicht definiert).
- Der Funkti­onsname darf nicht mit einer anderen Variable überei­nst­immen.
Der Rück­gab­ewert ist eine Variable die zum Funkti­ons­ausruf mithilfe return var; zurück­gegeben wird.
Als "call by value" Funkti­ons­arg­ument bezeichnet man eine Variable die aus dem Funkti­ons­aufruf kopiert wird. In der eigent­lichen Funktion ist das eine komplett neue Variable
Aufruf: kgv(x, y);
Deklar­ation: void Funkt­ion­sname (int ggt, int kgv)
Als "call by refere­nce­" Funkti­ons­arg­ument bezeichnet man eine Variable die dem Funkti­ons­aufruf sowie der eigent­lichen Funktion bekannt ist. Diese werden in der Funkti­ons­dek­lar­ation mit einem & vor dem Variab­len­namen deklar­iert.
Aufruf: kgv(x, y);
Deklar­ation: void Funkt­ion­sname (int &, int &)
Funk­tio­nsp­rot­otyp zum deklar­ieren von Funktionen
Rückg­abe­wert Funkt­ion­sname (Funktionsargumente);
int kgv(int z1, int z2, int &, int &);
Funk­tio­nsd­efi­nit­ion
Rückg­abe­wert Funkt­ion­sname (Funktionsargumente);
int kgv(int z1, int z2, int &, int &)
{
// Code
return var;
}
       
 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

          German Cheat Sheet
          Numeric Formats Cheat Sheet