Show Menu
Cheatography

C++ Syntax Deutsch Cheat Sheet by

C++ Syntax Deutsch für Anfänger

Variablen

Typ
Bereich
Beispi­ela­nwe­ndungen
char
-127 bis 127 (auch ASCII)
Ganzzahlen und ASCII
short int
-32.768 bis 32.767
Ganzzahlen
int
-2.147.48­3.648 bis 2.147.4­83.647
Ganzzahlen
long
-2.147.48­3.648 bis 2.147.4­83.647
Ganzzahlen
float
1.2E-38 bis 3.4E38
Fließk­omm­azahlen
double
2.2E-308 bis 1.8E308
Fließk­omm­azahlen

Include Headers

#include <io­str­eam>
#include <co­nio.h>
#include <st­dli­b.h>
Memory, Random...
#include <ma­th.h­>
Mathe Funktionen (Pow...)

Namespaces

using namespace std;

Kommentare

// Einzeiliger Kommentar

/* Mehrzeiliger
Kommentar */

Eingabe / Ausgabe

cin >> var;
cout << "­TEX­T" << var<< endl;

Escape Sequenzen

\n
Zeilen­umbruch
\t
horizo­ntaler Tabulator
\v
vertikaler Tabulator
\', \", \\
', ", \
 

Ausgab­e-M­ani­pul­atoren

setw(int)
Breite der Ausgabe
setfil­l('­char')
Füllze­ichen
left, right
Rechts- oder Linksb­ündig
scientific
wissen­sch­aft­liche Darste­llung
fixed
standard Kommazahl
hex, oct, dec
Umwandlung in Zahlen­system
showpos
Zeigen des Vorzei­chens
boolalpha
boolescher Wert als Text

Condit­­ionals

A == B
Gleich
A != B
Ungleich
A < B
Kleiner als
A > B
Größer als
A <= B
Kleiner gleich
A >= B
Größer gleich
A && B
Und
A || B
Oder

Kontro­lls­tru­kturen

if - Abfrage
if (Kondi­tion) {
//Code
}
else if (Ander­e_K­ond­ition) {
// Mach was anderes
}
else {
// Mach was standa­rtmäßig
}
Switch - Case
switch (var) {
case val1:
// Code
break;
[default:
// Code
break;]
While - Schleife
while (Solange) {
// Code
}
For - Abfrage
for (i=0; i<n; i++) {
// Code
}
do while - Abfrage
do {
// Code
} while (Solange)
 

Funktionen

Regeln:
- Die Funktion muss bevor sie aufgerufen wird bereits deklariert sein (Aber nicht definiert).
- Der Funkti­onsname darf nicht mit einer anderen Variable überei­nst­immen.
Der Rück­gab­ewert ist eine Variable die zum Funkti­ons­ausruf mithilfe return var; zurück­gegeben wird.
Als "call by value" Funkti­ons­arg­ument bezeichnet man eine Variable die aus dem Funkti­ons­aufruf kopiert wird. In der eigent­lichen Funktion ist das eine komplett neue Variable
Aufruf: kgv(x, y);
Deklar­ation: void Funkt­ion­sname (int ggt, int kgv)
Als "call by refere­nce­" Funkti­ons­arg­ument bezeichnet man eine Variable die dem Funkti­ons­aufruf sowie der eigent­lichen Funktion bekannt ist. Diese werden in der Funkti­ons­dek­lar­ation mit einem & vor dem Variab­len­namen deklar­iert.
Aufruf: kgv(x, y);
Deklar­ation: void Funkt­ion­sname (int &, int &)
Funk­tio­nsp­rot­otyp zum deklar­ieren von Funktionen
Rückg­abe­wert Funkt­ion­sname (Funktionsargumente);
int kgv(int z1, int z2, int &, int &);
Funk­tio­nsd­efi­nit­ion
Rückg­abe­wert Funkt­ion­sname (Funktionsargumente);
int kgv(int z1, int z2, int &, int &)
{
// Code
return var;
}
       

Help Us Go Positive!

We offset our carbon usage with Ecologi. Click the link below to help us!

We offset our carbon footprint via Ecologi
 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

          German Cheat Sheet
          Numeric Formats Cheat Sheet
          C# & Unity MonoBehaviour Cheat Sheet