Show Menu
Cheatography

Variablen und Strings

Text ausgeben
print­("Hello world!­")
>> Hello world!
Text mit einer Variablen ausgeben
msg = "­Hello world!­"
print(­msg)

>> Hello world!
Verk­ettung (Strings kombin­ier­en)
first­_name = 'albert'
last_name = 'einstein'
full_name = first_name + ' ' + last_name
print(­ful­l_n­ame)

>> albert einstein
Variablen werden zum Speichern von Zahlen­werten, Zeichen oder Strings verwendet. Ein String ist eine Reihe von Zeichen, die von einfachen oder doppelten Anführ­ung­sze­ichen umgeben sind.

Datentypen

Nume­rische Typen
int, long

float
für ganze Zahlen (long ist für besonders große Zahlen)

für Kommaz­ahlen
Boolsche Werte
bool
Wahrhe­its­werte (true, false)
Arit­hme­tische Operat­ionen
x+y
x-y
x*y
x/y
x%y
x**y
Addition
Subtra­ktion
Multip­lik­ation
Division
Rest bei ganzah­liger Division
Potenz

Schleifen

Eine einfache While-­Sch­leife
curre­nt_­value = 1
while curren­t_value <= 5:
 ­ ­ ­ ­pri­nt(­cur­ren­t_v­alue)
    current_value += 1
Den Benutzer entsch­eiden lassen, wann die Schleife beendet werden soll
msg = ''
while msg != 'quit':
 ­ ­ ­ msg = input(­"Wie ist deine Nachricht? ")

<< Hallo Welt!
      print(msg)
>> Hallo Welt!
Eine while-­Sch­leife wiederholt einen Codeblock, solange wie eine bestimmte Bedingung erfüllt ist.

Tupel

Tupel erstel­len
dimen­sionen = (1920, 1080)
Tupel ähneln Listen, aber die Elemente in einem Tupel können nicht geändert werden.
 

Listen

Liste erstel­len
Strings gehören in einfache Anführ­ung­sze­ichen
liste = [elem0, elem1, elem2]
erstes und letztes Element erhalten
erste­sElem = liste[0]
letzte­sElem = liste[-1]
Elemente zu einer Liste hinzuf­ügen
liste = []
liste.a­pp­end­(elem1)
liste.a­pp­end­(elem2)
liste.a­pp­end­(elem3)

Listen

Durc­hgehen einer Liste
for elem in liste:
print(­elem)

je nachdem, was elem für einen Typ hat, wird eine Zahl, ein Zeichen oder ein String ausgegeben
>>4
>>a
>>Hallo
>>3,46
Nume­rische Listen erstel­len
quadrate = []
for x in range(1, 11):
  quadra­te.a­pp­end­(x**2)

Listen

Abkü­rzung
quadrate = [x**2 for x in range(1, 11)]
Listen teilen
final­isten = ['sam', 'bob', 'ada', 'bea']
ersten­Beiden = finali­ste­n[:2]
Listen kopieren
kopie­Von­Liste = liste[:]
Eine Liste speichert eine Reihe von Elementen (Zahlen, Zeichen, Strings, Objekte, ...) in einer bestimmten Reihen­folge. Du greifst auf Elemente über einen Index oder innerhalb einer Schleife zu.

Benutz­ere­ingabe

Auff­ord­erung zur Eingabe
name = input(­"Wie ist dein Name? ")
print(­"­Hallo, " + name + "­!")

<< Steve
Wenn auf dem Bildschirm die Frage "Wie ist dein Name? " steht, ist man aufgef­ordert eine Eingabe zu tätigen. Diese wird in der Variablen name gespei­chert.
>> Hallo, Steve!

Benutz­ere­ingabe

Auff­ord­erung zur Zahlen­ein­gabe
alter = input(­"Wie alt bist du? ")
<< 16
alter = int(al­ter)
Hier findet eine Typumf­ormung statt, da jede Eingabe zunächst als String gespei­chert wird.

pi = input(­"Was ist der Wert von Pi? ")
<< 3,1415­92654
pi = float(pi)
Deine Programme können den Benutzer zur Eingabe auffor­dern. Alle Eingaben werden als String gespei­chert.
 

Funktionen

Eine einfache Funktion
def begruesse_benutzer():
Zeigt eine Begrüssung.
     print("Hallo!")

begrue­sse­_be­nut­zer()

>> Hallo!
Argumente übergeben
def greet_­use­r(u­ser­name):
Zeigt eine persoe­nliche Begrue­ssung an.
     print(­"­Hallo, " + username + " ;D .")

greet_user('SummerBYTE')

>> Hallo, SummerBYTE ;D .
Standa­rdwerte für Parameter
def make_p­izz­a(t­opp­ing­='B­acon'):
Erstellt eine einfach belegte Pizza
    print("Du bekommst eine " + topping + " Pizza."­)

make_pizza()
make_pizza('Pepperoni')

>> Du bekommst eine Bacon Pizza.
>> Du bekommst eine Pepperoni Pizza.
Rückgabe eines Wertes
def summie­re(x, y):
Gibt die Summe von 2 Zahlen zurück
 ­ ­ ­ ­return x + y

sum = summie­re(3, 5)
print(sum)

>> 8
Funktionen sind gekenn­zei­chnete Codebl­öcke, die für eine bestimmte Aufgabe konzipiert sind. Inform­ati­onen, die an eine Funktion übergeben werden, werden als Argument bezeic­hnet, und Inform­ati­onen, die von einer Funktion empfangen werden, werden als Parameter bezeic­hnet.

Verzwe­igung

Verg­lei­chs­bed­ing­ungen
gleich
ungleich
größer als
größer gleich
kleiner als
kleiner gleich
x == 42
x != 42
x > 42
x >= 42
x < 42
x <= 42
Bedi­ngungen mit Listen
elem1 in liste
elem3 not in liste
Bool­esche Werte zuweisen
aktiv = True
pausiert = False
Einfache if-Ver­zwe­igung
if alter >= 18:
print(­"Du darfst wählen­!")

>> Du darfst wählen!
if-e­lif­-el­se-­Ver­zwe­igu­ngen
nur ein Codeblock wird ausgeführt (Reihe­nfolge beacht­en!)
if alter < 4:
  ticket­Preis = 0
elif alter < 18:
  ticket­Preis = 10
else:
  ticket­Preis = 15
Verzwe­igungen werden verwendet, um bestimmte Beding­ungen zu testen und entspr­echend zu reagieren.
 

Klassen

Erst­ellen einer Klasse "­Hun­d"
class Dog():
Stellt einen Hund dar.
 ­ ­ ­ def __init­__(­self, name):
Initialisiert eine Instanz der Klasse Hund.
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­sel­f.name = name

 ­ ­ ­ def sit(self):
Simuliert sitzten.
         print(­sel­f.name + " sitzt."­)

my_dog = Dog('F­luffy')

print(my_dog.name + " ist ein braver Junge."­)

>> Fluffy ist ein braver Junge.
my_dog.sit()
>> Fluffy sitzt.

Klassen

Vere­rbung
class SARDog(Dog):
Stelle einen Rettun­gshund dar.

 ­ ­ ­  def __init­__(­self, name):
Initi­alisert die Instanz des Rettungshundes.
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  super().__init__(name)

 ­ ­ ­  def search(self):
Simuliert die Suche.
 ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­  print(­sel­f.name + " sucht.")

my_dog = SARDog('Fang')

print(­my_­dog.name + " ist ein Rettun­gsh­und.") my_dog.sit()

>> Fang ist ein Rettungshund.
my_do­g.s­ear­ch()
>> Fang sucht.

Wörter­bücher

Einf­aches Wörter­buch
alien = {'Farbe': 'grün', 'Punkte': 5}
Zugriff auf einen Wert
print("Die Farbe des Aliens ist " + alien['Farbe'])
>> Die Farbe des Aliens ist grün
neues Schlüs­sel­-We­rt-Paar einfügen
alien­['x­_po­sit­ion'] = 0
Durc­hlaufen aller Schlüs­sel­-We­rt-­Paare
liebl­ing­szahl = {'erik': 17, 'julia': 4}
for name, nummer in liebli­ngs­zah­l.i­tems():
  print(name + ' liebt die ' + str(nu­mber))

>> erik liebt die 17
>> julia liebt die 4
Durc­hlaufen aller Schlüs­sel
liebl­ing­szahl = {'erik': 17, 'julia': 4}
for name in liebli­ngs­zah­l.k­eys():
  print(name + ' liebt eine Zahl')

>> erik liebt eine Zahl
>> julia liebt eine Zahl
Durc­hlaufen aller Werte
liebl­ing­szahl = {'erik': 17, 'julia': 4}
for nummer in liebli­ngs­zah­l.v­alu­es():
 ­pri­nt(­str­(nu­mmer) + ' ist ein Liebli­ng')

>> 17 ist ein Liebling
>> 4 ist ein Liebling
Wörter­bücher speichern Verbin­dungen zwischen Inform­ati­onen. Jedes Element in einem Wörterbuch ist ein Schlüs­sel­wer­tpaar.

Help Us Go Positive!

We offset our carbon usage with Ecologi. Click the link below to help us!

We offset our carbon footprint via Ecologi
 

Comments

No comments yet. Add yours below!

Add a Comment

Your Comment

Please enter your name.

    Please enter your email address

      Please enter your Comment.

          Related Cheat Sheets

            Python 3 Cheat Sheet by Finxter